Suche
  • Marco

Tutorial – Digitales Zeichnen (mit Marco Janiszewski)

Aktualisiert: 10. Aug 2020

In jeder Ausgabe präsentieren verschiedene Künstler ihre Art und Weise illustrative Projekte anzugehen. Diese Schritt für Schritt-Anleitung dient zur Inspiration. Probiert Elemente zu übernehmen die euch weiterbringen und versucht außerhalb dieser Anleitung mit den Techniken zu experimentieren.




1. Datei anlegen

In diesem Fall verwenden wir

das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop (Version 20.0.8).


Dateigröße: 90 x 60 cm

Auflösung: 300 pixel /zoll

Farbprofil: Iso Coated V2 (abhängig vom Zielmedium oder Drucker)


2. Outlines

Pinsel mit reinem Schwarz. Die Wahl eures Pinsels bleibt euch überlassen, probiert einfach etwas rum. Wir empfehlen beispielsweise „The Rusty Nib“ von True Grit Texture Supply. Der Standard-Pinsel reicht jedoch vollkommen aus



3. Grundfarbe

- Das Motiv mit dem Lasso-Werkzeug auswählen.

- Neue Ebene erstellen Name „Grundfarbe“

- Auswahl mit dem Füllwerkzeug füllen

(z. B. Braun 107 / 91 / 77) und die

Ebene anschließend fixieren und auf multiplizieren stellen


4. Bereiche einfärben

- Auf Ebene „Grundfarbe“

- Mit dem Lasso Bereiche auswählen (Mütze, Haut, Handschuh, T-Shirt, …)

- Auswahl mit dem Füllwerkzeug ausfüllen



5. Farbverlauf anlegen

- Ebene „Grundfarbe“ duplizieren Name „Farbverlauf“

- Ebene Farbverlauf auf „normal“ stellen

- Mit einem großen weißen Pinsel über das fixierte Motiv malen,

bis das gesamte Motiv weiß ist

- Mit einem großen Pinsel (Härte 0 %, niedrige Deckkraft) einen

Verlauf über das Motiv malen.

- Ebene wieder auf multiplizieren stellen

- Falls nötig, kannst du noch die Deckkraft der Ebene anpassen oder sie unter „Farbbalance“ umfärben





6. grobe Lichter

- Neue Ebene erstellen Name „Grobe Lichter“

- Ebene auf „weiches Licht“ stellen

- Gelbe Farbe für den Pinsel einstellen (z. B.: 249 / 243 / 202)

- Überall wo viel Licht auf das Motiv fällt; mit dem Lasso-Werkzeug grobe Bereiche erstellen

- Auswahlbereiche mit dem Füllwerkzeug und der gelben Farbe ausfüllen

- Auswahlbereiche mit dem Radiergummi (Härte 0 %, niedrige Deckkraft) absoften ODER mit einem Pinsel (Härte 0 %, niedrige Deckkraft) die Auswahlbereiche erweitern






7. Schatten

- Neue Ebene erstellen Name „Schatten“

- Pinsel auf Schwarz stellen

- Überall wo Schatten ist; mit dem Lasso-Werkzeug grobe Bereiche erstellen

- Mit dem Pinsel (Härte 0 %, niedrige Deckkraft)Schattenverläufe in die Auswahl zeichnen

- Falls nötig den Schatten unter „Farbbalance“ umfärben oder die Deckkraft der Ebene anpassen





8. Highlights

- Neue Ebene erstellen Name „Highlights“

- Ebene auf „weiches Licht“ stellen

- Farbe für den Pinsel einstellen (z. B.: 227 / 255 / 200)

- Pinsel mit einem kreideartigen Duktus auswählen

- Frei Hand Stellen mit viel Licht betonen



9. Licht von oben simulieren

- Ebene „Grundfarbe“ duplizieren – Name „Spotlight“

- Ebene Spotlight auf „normal“ stellen

- Mit einem großen weißen Pinsel über das fixierte Motiv malen,

bis das gesamte Motiv weiß ist

- Farbe für den Pinsel einstellen (z. B.: 255 / 205 / 141)

- Mit einem großen Pinsel (Härte 0 %, niedrige Deckkraft) einen

Lichtverlauf im oberen Bereich setzen

- Ebene auf weiches Licht stellen




10. Struktur

- Neue Ebene erstellen Name „Struktur“

- Ebene auf „weiches Licht“ stellen

- Farbe für den Pinsel einstellen (z. B.: 249 / 243 / 202)

- verschiedene Struktur-Pinsel nach eurem Geschmack auswählen. Wir empfehlen beispielsweise das kostenlose Pinsel-Set „Grunge Brushes“ von ipnotika (deviantart.com). Es gibt viele solcher Sets zum kostenlosen download, ladet einfach einige herunter und probiert sie selber aus

- Mit dem Lasso-Werkzeug Bereiche auswählen und mit dem Strukturpinsel hineintupfen. Spiele ruhig etwas mit der Deckkraft und der Farbe




11. Export

Je nach Verwendungszweck gibt es mehrere Möglichkeiten

1) Druck Export als TIFF-Datei (verlustfreie Bildqualität)


2) Web Export als JPEG (geringerer Speicherverbrauch)



26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen